12. Tag:  Fahrt von Trondheim nach Oslo

Stabkirche in Ringebu  

Stabkirche in
Ringebu.
Ab 1380 war
Norwegen mit
Dänemark in
einer Union und
dort setzte sich
die lutherische
Reformation seit

1536 durch.
Nach der
Reformation wurde die Kirche

im Jahr 1630
vom
Baumeister Werner Olsen
umgebaut und
bekam 1631 den

roten Turm.
Der überdachte
Eingang und der
Umgang,

das Seitenschiff sowie die Apsis wurden entfernt und die Decke innerhalb der
Kirche abgesenkt. Die Kirche erhielt 1717 erstmals einen Farbanstrich, so
dass die Wände nur unterhalb der abgesenkten Decke gestrichen wurden.
Zu einem späteren Zeitpunkt hatte die Kirche einen ganz weißen Anstrich und
während der umfassenden Restaurationsarbeiten im Jahr 1921 gab man den
Wänden der Kirche die usprünglichen Farben wieder.

zurück

weiter


zurück zur Übersicht nach Oslo: Link


powerded by WaveWebdesign.de

Home