Maggia Tal: Wallfahrtskirche

Am Ende des Vigezzo-Tal, liegt Re, ein Ort, der seine Bedeutung dem 1494 stattgefundenen “Blutwunder” verdankt, das vom Stadtoberhaupt des Gebietes und von der Kirche zertifiziert worden ist. Das aus der Stirn des Abbildes einer Madonna hervorgesprudelte Blut wird aufgefangen und aufbewahrt und im Jahr 1894 wird zur vierhundertsten Jahrestag des Wunders die Wallfahrtskirche errichtet, um die “Madonna del Sangue” (“Blutmadonna“) und die heiligen Reliquien aufnehmen zu können, die in einem Tabernakel auf der Altarrückseite aufbewahrt werden.

xxx

Die Wallfahrtskirche
Die Wallfahrtskirche Madonna del Sangue aus dem 16. Jahrhundert erinnert an das Wunder vom 29. April 1494: Nach einem Steinwurf soll ein Madonnenbild 20 Tage lang blutige Tränen geweint haben.

Bild vergrössern